Handyfasten

Für die diesjährige Fastenzeit haben wir das Projekt Handyfasten ins Leben gerufen. Die Idee dafür entstand im Sozialkundeunterricht zum Thema „Jugend und Medien“.

Das Projekt fand während der Fastenzeit vom 26.2. bis zum 4.3.2018 statt. Die Schülerinnen verzichteten auf freiwilliger Basis eine Woche, je nach Belieben auch länger, auf ihr Handy. Jeden Tag wurde ein Erlebnisprotokoll ausgefüllt. Darin beschrieben die Schülerinnen kurz, wie es ihnen erging. Die Dokumentation wurde nach der Woche - anonymisiert oder nicht -  beim Klassenlehrer abgegeben und dient als Grundlage für die Dokumentation des Projekts.

Unser Ziel ist es, darauf aufmerksam zu machen, wie stark wir an das Handy gebunden sind und dass es möglich ist, auf Alternativen zurückzugreifen. Außerdem wollen wir damit im Sinne der Fastenzeit neue Freiräume gewinnen.

Team Handyfasten

Corinna W., Laura Z., Anna D., Lea B., Paulina R.  (Klasse 9 b)