Der Umbau geht in Phase 3: Der Schulalltag in der Interimsschule mit neuem Verkehrssicherheitskonzept

Ab dem 9. Januar findet der Unterricht hinter dem Schulgebäude, das bis Dezember 2017 umgebaut wird, in einem Interimsbau statt. Ab Januar 2017 gelten deshalb neue Zugänge zum gesicherten Bereich der Schule.

Mit Beginn der Arbeiten im Rahmen von Umbau und Sanierung des Edith-Stein-Gymnasiums am Montag, den 09.01.2017, werden entlang des bereits während der Aufstellphase der Container genutzten Schülerwegs erneut Bauzäune aufgestellt.

Es gibt nun nur noch einen Schnittpunkt Schülerweg / Baustellenverkehr. Dieser wird mittels Zebrastreifen kenntlich gemacht und durch einen Lotsen abgesichert.

Die rechte Tür am Tor zur Metzstraße wird noch gesperrt werden. Das Ein– und Ausfahren des normalen Parteiverkehrs wird durch die bestehende Schrankenanlage reguliert. Der Baustellenverkehr nutzt diesen Eingang nicht, sondern wird über die Baustraße geführt.

Die Baustelle wird umfassend durch einen Bauzaun und verschließbare Tore abgesichert. 

Für weitere Informationen zum Verkehrssicherheitskonzept der Phase 3 entnehmen Sie bitte dem Plan der Zugangswege

(Kf)