La journée franco-allemande – der deutsch-französische Tag

Warum schmückt der Eiffelturm unsere Homepage?

 

Nein, es handelt sich nicht ausschließlich um eine neue Layout-Idee. Wir wollen damit einen Akzent setzen anlässlich eines Gedenktages, der die Beziehungen zu unserem Nachbarland Frankreich zum Anlass hat.

Der 22. Januar ist als „journée franco-allemande“ bzw. „deutsch-französischer Tag“ der Erinnerung an die Unterzeichnung des Elysée-Vertrages am 22.1.1963 gewidmet. Im Pariser Elysée-Palast trafen der französische Präsident Charles de Gaulle und Bundeskanzler Konrad Adenauer zusammen, um die Grundlage einer tiefgehenden Zusammenarbeit ihrer beiden Länder zu legen.

Seitdem gehen Frankreich und Deutschland in vielen Bereichen gemeinsame Wege, sei es im Rahmen wirtschaftlicher Zusammenarbeit oder auch in Fragen der Sicherheitspolitik. Insbesondere für junge Menschen beider Länder wurden auf der Basis des Elysée-Vertrages zahlreiche Möglichkeiten geschaffen, das Nachbarland zu bereisen, dort Sprachkenntnisse zu verbessern sowie Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten wahrzunehmen.

Auch die an unserer Schule angebotenen Austauschprogramme mit Toul und Strasbourg (von denen wir alle hoffen, dass sie bald wieder als gegenseitige Besuche durchgeführt werden können) gehen letztendlich auf die im Elysée-Vertrag geschaffenen Grundlagen zurück.

Aus diesem Grund ist es an deutschen und französischen Schulen ein guter Brauch, am 22.Januar Projekte zum Thema „deutsch-französische Freundschaft“ durchzuführen. Da der Gedenktag in diesem Jahr auf einen Samstag fällt, wollen wir den Freitag zuvor mit einem Mottotag gestalten: Das ESG kleidet sich in den Farben der Tricolore bleu – blanc – rouge!

An den Tagen um den 22. Januar herum werden auch immer wieder französische „Highlights“ auf der Homepage zu finden sein.

Zu viel wollen wir noch nicht verraten.

A bientôt und herzliche Grüße

Ursula Marquardt im Namen der Fachschaft Französisch


Freundschaft und Liebe

Poème – Je  t’aime

Je suis dans un état second.

Entre émotions et hésitation

 

Ta vie se mêle à la mienne

 

Avoir envie d’écrire une histoire ancienne

Il pleut des fleurs dans mon cœur

Mot pour mot je ressens le bonheur

Enfin j’ai trouvé ma moitié meilleure 

Helena Dotzauer,10b

  

Welche Sprache wäre besser geeignet als das Französische, um über Freundschaft und Liebe zu sprechen? Und so haben sich Schülerinnen der 10. Jahrgangsstufe kreativ mit diesem Thema beschäftigt.

Es verbietet sich natürlich, ein Gedicht zu übersetzen. Daher soll es für sich sprechen, auch wenn von den Besucher*innen unserer Homepage sicherlich nicht alle Französisch können. Vielleicht ist das ein Anreiz, mit einem frankophonen Mitmenschen ins Gespräch zu kommen?